Kultur-Kunst- Kommunikation 
/

 

 

News///urbanfarm. Büro für Kultur und Kommunikation.   

Girls & Boys, what´s up? Teil III.

ExternalVideoWidget


 

WÄRMEPLATZ

entschleunigtes Weihnachtstreffen mit sozialem Anspruch


 Am 15. Dezember lädt der Suburbia Kunstraum einen Nachmittag lang zum vorweihnachtlichen *WÄRMEPLATZ* ein. Wo besonders der soziale Anspruch an Weihnachten, ein Stück Wärme weiterzugeben und die Mitmenschen rund um uns bewusst wahrzunehmen, im Vordergrund stehen, finden sich ein Punschstand in echter Bio-Qualität, einem Buffet afghanischer Küche, sowie unterschiedliches und originelles Selbstgemachtes zum weihnachtlichen Verschenken.

Kommerz und Kitsch werden hier aber nicht vertreten sein; vielmehr geht es um ein angenehmes Zusammentreffen in einem entschleunigten Raum – inmitten der allgemeinen vorweihnachtlichen Hektik.

Von 14:00 h bis 18:00 h wird hier am So., 15. 12. 2013 Wärme gespendet.

Der Erlös von Verkäufen wird zu 50% den Leondinger Asylwerbern in der Pension Alexandra gestiftet. 

AM GEHSTEIG
 

Das Projekt „ein Stück gehen“ der Gruppe urbanfarm ließ einen Gehsteig entlang einer Straße entstehen, wo ein solcher nicht vorhanden ist.

Das Projekt „ein Stück gehen“ der Gruppe urbanfarm ließ einen Gehsteig entlang einer Straße entstehen, wo ein solcher nicht vorhanden ist.

Ein kurzer Überblick der leonart 2013


 

Die leonart 2013 stand unter dem Motto „am Gehsteig“und beleuchtete damit einen sehr wichtigen Teil des öffentlichen Raums. Am Wochenende des 12. und 13. Oktobers fanden auf den Gehsteigen Leondings zahlreiche Projekte diverser KünstlerInnen statt. Thematisiert wurden darin das ZuFußGehen an sich sowie verschiedene Wahrnehmungsmöglichkeiten, Geräuschkulissen und eine künstlerische Belebung des Gehsteigs. 

Die Projekte der einzelnen Künstler spannten dabei einen Bogen von Tanzperformances entlang von Hausfassaden über neuen Zebrastreifen als Begegnungsorte kreuz und quer über die Straße bis zu Friseursaloons und Minigolfbahnen, die einfach am Gehsteig entstehen. Das Projekt „Kreuzung“ der Künstlergruppe onorthodox/tackling urban issues setzte sich bereits im Vorfeld des Festivals mit BewohnerInnen von Leonding auseinander, um sie über ihre individuelle Wahrnehmung der Gegend – aus der Perspektive des Fußgänger – zu befragen. Aussagen der einzelnen Personen wurden dann während des Festivalwochenendes mit Kreide auf jeweilige Gehsteige und Plätze notiert. 

Das Projekt „ein Stück gehen“ der Gruppe urbanfarm ließ einen Gehsteig entlang einer Straße entstehen, wo ein solcher nicht vorhanden ist. Hier wurden Stellungnahmen der Nachbarschaft zur Situation provoziert und ein Fehlen bzw. Nicht-Fehlen eines Gehsteigs im Alltag als Straßenbenützer diskutiert.

Das Projekt „ein Stück gehen“ der Gruppe urbanfarm ließ einen Gehsteig entlang einer Straße entstehen, wo ein solcher nicht vorhanden ist. Hier wurden Stellungnahmen der Nachbarschaft zur Situation provoziert und ein Fehlen bzw. Nicht-Fehlen eines Gehsteigs im Alltag als Straßenbenützer diskutiert.

Das Projekt „ein Stück gehen“ der Gruppe urbanfarm ließ einen Gehsteig entlang einer Straße entstehen, wo ein solcher nicht vorhanden ist. Hier wurden Stellungnahmen der Nachbarschaft zur Situation provoziert und ein Fehlen bzw. Nicht-Fehlen eines Gehsteigs im Alltag als Straßenbenützer diskutiert.

 

AUTOFREIER TAG im Rahmen der Mobilitätswoche 2013

AUTOFREIER TAG im Rahmen der Mobilitätswoche 2013

AUTOFREIER TAG im Rahmen der Mobilitätswoche 2013

AUTOFREIER TAG im Rahmen der Mobilitätswoche 2013

AUTOFREIER TAG im Rahmen der Mobilitätswoche 2013

AUTOFREIER TAG im Rahmen der Mobilitätswoche 2013
am 21. September 2013, 9:00 h – 12:00 h, Stadtplatz Leonding
Hier werden unterschiedliche Aktionen und Aktivitäten rund ums Thema alternative Mobilität stattfinden:

 

 

 

 

AUTOFREIER TAG im Rahmen der Mobilitätswoche 2013

AUTOFREIER TAG im Rahmen der Mobilitätswoche 2013

* Gratis Fahrrad-Check in Kooperation mit emoc Radwerkstatt
* gebrauchte Räder des Revital Sozialmarkts Leonding
* „vom Drahtesel zum E-Bike“ – praktische Bauvorführung
* Kindermalen zum Thema Radfahren
* Radlerjause
Initiiert und betrieben wird dazu ein Info-Stand in Kooperation der Vereine Kulturforum Leonding, urbanfarm und der Radlobby Leondning.
Eingeladen sind alle interessierten Radlerinnen und Radler, Fußgänger und Menschen, die neugierig sind auf Möglichkeiten einer alternativen Fortbewegung!

 

AUTOFREIER TAG im Rahmen der Mobilitätswoche 2013

AUTOFREIER TAG im Rahmen der Mobilitätswoche 2013

Leonding ist einen Besuch wert. Besonders am 12. – 13. Oktober 2013. Das Festival für zeitgenössische Kunst leonart legt heuer einen Schwerpunkt auf den öffentlichen Raum.

 

liebe RadlerInnen,

einige von Euch werden vielleicht in der neuen Ausgabe des Gemeindebriefs bereits darauf gestoßen sein:
es gibt einen äußerst positiven Bericht zur Radlobby Leonding! Und - weiter sehr beeindruckend - das auf Seite 7,
und ganz aus freier Entscheidung (also noch bevor wir als Radlobby auf einen Zeitungsbericht gedrängt haben)!
Das ist sicher ein ganz erfreuliches Zeichen von der Stadt an uns!
 

Bgm. Walter Brunner mit Vertrtern/innen der Radlobby Leonding. (Rüdiger Neunteufel, Gehard Prieler, Peter Hainzl, Johanna Klement, Joseph Brunnen)



 

Wachstumsphase_Urbanes Gärtnern in der Tabakfabrik 

Die Fabrikanten, Kepler Salon, schwemmland und urbanfarm machen sich in Partnerschaft mit der Tabakfabrik Linz daran, dieser Idee eine diskursive Plattform zu
bieten, welche gleichzeitig Startschuss für einen neuen Gemeinschaftsgarten ist.

Ist sie uns nicht allen eigen – diese Sehnsucht nach Grün? Nach Selbermachen, Samen säen, Pflanzen setzen, beim Wachsen zusehen, Ernten, Einkochen? Und das alles gemeinsam mit Neugierde, Zuversicht und vor allem Gleichgesinnten? Der Gemeinschaftsgarten bietet Raum für spannende Begegnungen, kollektives Wissen, regional angebaute Lebensmittel und interkulturellen Austausch.

Gemeinschaftsgärten bestehen aus einzelnen Parzellen, auf denen Gemüse, Obst, Blumen und Kräuter für den Eigenbedarf angebaut werden sowie aus gemeinschaftlich genutzten Flächen. Wo sich Kultur, Status, aber auch Sprache und Herkunft unterscheiden, sorgen Pflanzen für Verständigung:
Im Gemeinschaftsgarten wird gemeinsamgesät, gewühlt, gepflückt und gefeiert.
Grüne Anlaufstellen als Orte der Begegnung inmitten der Stadt.

Mach mit beim
Gemeinschaftsgarten
2013 bei der Tabakfabrik Linz.
Infos:
www.facebook.com/wachstumsphase

wachstumsphase.wordpress.com 

Die Fabrikanten
Kepler Salon
schwemmland
urbanfarm

 

urbanfarm Büro für Kultur und Kommunikation