Kultur-Kunst- Kommunikation 
/

 

 

urbanfarm Büro für Kultur und Kommunikation

Pension Alexandra_Die Asylwerber aus Leonding

We need financial support!

ExternalVideoWidget

Bankverbindung:

Oberbank

IBAN : AT72 1500 0007 1132 1737

BIC : OBKLAT2L

http://www.urbanfarm.at

https://www.facebook.com/pensionalexandraleonding

Pension Alexandra_Die Asylwerber aus Leonding

Pension Alexandra_Die Asylwerber aus Leonding


 Ein Projekt von urbanfarm.Die Asylwerber sind Anfang des Jahres 2013 nach Leonding gekommen und hier in der ehemaligen Pension Alexandra einquartiert. Urbanfarm hat im Frühling Kontakt aufgenommen, um mit den Asylwerbern zusammenzuarbeiten und einen offenen Austausch von Kulturen und Ideen zu fördern.Im Projekt „Pension Alexandra" möchten wir zwei Aspekte besonders berücksichtigen: Wie stellt sich das Leben der Asylwerber einerseits aus äußerer Sicht dar, und was haben uns die Asylanten mit einem Blick auf ihr eigenes Leben andererseits zu erzählen?Mit der Hilfe von kleinen Kameras und Handys wollen wir den Alltag der Asylwerber erzählen und dokumentieren. Das Resultat wird in Form einer Dokumentation (Video, Fotografie, Sound) präsentiert. Ziel ist es, möglichst viele BewohnerInnen der Pension Alexandra in das Projekt zu integrieren und so ihre eigenen Ideen und Kreativität in den Film einfließen zu lassen. Auch Drehbuch, Storyboard und Schnitt des Films sollen nach Möglichkeit gemeinsam entwickelt werden. Das Ergebnis soll das Alltagsleben, aber auch die Träume, Hoffnungen und Frustrationen nach der Flucht wiedergeben.

Pension Alexandra_Die Asylwerber aus Leonding

Pension Alexandra_Die Asylwerber aus Leonding

Es handelt sich bei den Asylwerbern, die in der Pension Alexandra leben, um sehr unterschiedliche, junge Menschen, oft mit ähnlicher Herkunft und Kultur; und doch ist natürlich jede einzelne Person unter ihnen eigen.Unsere Gesellschaft versucht immer, alle Asylwerber in einen Topf zu werfen. Ihnen wird meist mit Angst und Misstrauen entgegnet; eine Auseinandersetzung mit den Menschen, die sich hinter dem Schlagwort Asylwerber befinden, gibt es kaum. Vielmehr herrschen hier Angst und Unbehagen, wenn es um Flüchtlinge aus anderen Ländern geht. Die Österreicher rund herum lassen sie meist gewähren, tun dies aber mit großer Zurückhaltung, Skepsis und Distanz. Vorurteile und Desinteresse führen darüber hinaus oft noch zu Anfeindungen und schlechtem Image.So bleiben die Asylwerber großteils abgeschnitten von der Gesellschaft, es gibt keine richtige Kommunikation. Wie sollten dann auch die Menschen rund herum Bescheid wissen über das Alltagsleben eines solchen Asylwerbers in Österreich?Was tut ein solcher Bewohner der Pension Alexandra eigentlich ganzen Tag?Wie lebt es sich mit einem Auskommen von 145,- Euro im Monat, ohne eine Arbeit verrichten oder einer Beschäftigung nachgehen zu dürfen?Und wie fühlt es sich an, in einer völlig anderen Kultur zu leben, und - umgeben von einer anderen Sprache und Umgebung – die Vergangenheit komplett hinter sich lassen zu müssen?Wie funktioniert es, zu Warten, ohne Gewissheit über die Zukunft, eingehüllt in Zeit und Ort, ohne wirklich voranzukommen?Prinzipiell suchen die Asylwerber genau das Gleiche wie wir selbst: ein Leben in Sicherheit. Freiheit und Wohlstand. In die Kultur, die hier in Europa herrscht, haben sich die jungen Flüchtlinge in ihren Träumen und Wünschen großteils integriert.Die BewohnerInnen der Pension Alexandra haben viel zu erzählen, doch sie erreichen ihre Zuhörer nicht. Wie können sie ihre Lebensrealität, ihre Motive und ihre persönlichen Ansichten vermitteln, wie können sie Kontakt aufnehmen, sich bei den Menschen in Linz und Leonding vorstellen und zeigen, dass sie gern Teil von ihnen wären? Und wie können sie Besonderheiten aus ihren jeweiligen Kulturen und Herkunftsländern preisgeben und die Menschen in Österreich für Neues interessieren?Aus diesen Fragen heraus entstand die Idee eines Videos, das sich aus vielen unterschiedlichen Blicken und Perspektiven der Asylwerber zusammensetzt. In diesem Video sollen persönliche, aufschlussreiche und manchmal überraschende Bilder die Lebensrealität der Asylwerber subtil wiedergeben, um außenstehenden Menschen Eindrücke jenseits von Vorurteilen und Gerüchten - über sich selbst verschaffen zu können.

Pension Alexandra_Die Asylwerber aus Leonding

Pension Alexandra_Die Asylwerber aus Leonding

urbanfarm Büro für Kultur und Kommunikation